Safran

Reine Safran-Fäden – direkt von Iranischen Bauern

Safran enthält ca. 150 Inhaltstoffe und wurde deshalb in der Antike auch als Heilmittel benutzt. Es enthält Antioxidantien und wirkt schmerz- und krampflösend. Seine gelbe Farbe war sprichwörtlich und nur für Könige und Prinzessinnen vorbehalten. Heute wird das teuerste Gewürz der Welt v.a. geschätzt wegen seines unvergleichlichen und einzigartigen Geschmacks.

Auf unseren Reisen können die Safran-Felder besichtigt werden. Wir lernen die Familie des Bauern kennen und sprechen mit ihm über den Alltag eines Safranbauern.

Der beste Safran kommt aus dem Iran. Die natürlichen Gegebenheiten sind für die Pflanzen optimal und die Bauern haben sich ein Jahrtausende altes Wissen darüber angeeignet.

Wir beziehen die Safran-Fäden direkt von den Bauern im Iran (Chorasan, südlich von Mashhad – und aus der Nähe von Persepolis bei Shiraz).

Safran ist eine Krokus-Art, die nur einmal jährlich blüht. Aus den Krokusblüten des Crocus Sativus werden anschliessend die duftenden Stempelfäden, das kostbare Gewürz Safran gewonnen.

Jede einzelne Blüte wird von Hand geerntet. Anschliessen werden sie getrocknet, getestet, sortiert und so aufbewahrt, dass das einzigartige Produkt den speziellen Duft und die intensive Farbe bis zum Endverbraucher nicht verliert.

Grössen der Verkaufsbeutel von Iranischen Safran-Fäden/ Mörser:

Traditionell wird Safran in der alten Messeinheit verkauft, verpackt in Plastik-Briefchen:

  • 1 Methqal Safran-Fäden = 4.608 Gramm / Preis CHF 30.-safran
  • ½ Methqal Safran-Fäden = 2.304 Gramm / Preis CHF 35.-
  • 1 kleiner Mörser / Preis CHF 14.-

Kosten: zuzüglich Versandkosten
Ab 5 Methqal Safran: 5% Rabatt – Versand ohne Belastung der Versandkosten
(kann nach Vereinbarung abgeholt werden)

Ideale Aufbewahrung/ Haltbarkeit von Safran:

Ungemahlen, trocken und kühl aufbewahren.
Haltbarkeit: 2-3 Jahre

Ideale Zubereitungs-Anweisung:

Wenige Safran-Fäden zusammen mit wenigen Zucker-Kristallen in einem kleinen Mörser ganz fein zermahlen. (je feiner gemahlen, desto besser entfaltet sich der Geschmack!)
Einen Fingerhut gekochtes Wasser dazugeben und stehen lassen.
Zum fertigen Essen, in die Sauce oder zum Dessert dazugeben – umrühren, und fertig ist das bekömmlich nach Safran duftende Gericht.

Einige Gericht- und Saucen-Ideen mit Safran:

  • Fisch
  • Saucen zu Fisch, Reis, Gemüse etc.
  • Reis
  • Safran-Eiscreme
  • Dessertcremen
  • Tee, Sirup
  • Etc.

Bei Interesse hier Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Google Translate

deenfrfarues

© bopptrading GmbH. All Rights Reserved. bopptrading GmbH existiert seit 2000.